image

IT-Sicherheitsbeauftragter

Häufig kommt es im Zusammenhang mit Fragen zur IT-Sicherheit zu Spannungen zwischen Geschäftsführung, IT-Abteilung und Nutzern. Dem IT-Sicherheitsbeauftragten fällt in diesem Spannungsfeld regelmäßig eine vermittelnde und beratende Funktion als Bindeglied zu. Auch wenn die Bestellung eines IT-Sicherheitsbeauftragten gesetzlich nicht immer notwendig ist, ist es vor dem Hintergrund immer größer werdender Risiken hilfreich und ratsam, ihn als Ansprech- und Sparringspartner hinzuziehen.

Unternehmen sind nur dann gesetzlich zur Bestellung verpflichtet, wenn sie Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze, öffentlich zugänglicher Telekommunikationsdienste oder Betreiber kritischer Infrastrukturen sind. Zu Letzterem zählen insbesondere die Bereiche der Strom- und Wasserversorgung sowie der Finanzsektor (Banken, Versicherungen u.a.) und der Ernährungssektor.

Wir sind für unsere Kunden als IT-Sicherheitsbeauftragte tätig und unterstützen sie bei zahlreichen sicherheitsrelevanten Fragestellungen. Dabei beraten wir vorrangig die Geschäftsleitungen von Unternehmen und unterstützen sie z.B. bei Erstellung und Umsetzung von Regeln und Richtlinien zur Informationssicherheit, prüfen
und aktualisieren IT-Sicherheitskonzepte, passen diese ggf. zusammen mit renommierten Kanzleien an neue gesetzliche Regelungen an oder dokumentieren Aktivitäten. Wir verstehen uns als zentraler Ansprechpartner für das Unternehmen, seine Mitarbeiter und Kunden im Bereich der IT-Sicherheit. 

Unsere IT-Sicherheitsbeauftragten sind TÜV zertifiziert.

Wir sind praxiserfahren, pragmatisch und lösungsorientiert.

Wir behalten die Entwicklungen im Bereich IT-Sicherheit stets im Blick und reagieren umgehend bei Handlungsbedarf.

Wir setzen IT-Sicherheit als vermittelndes Bindeglied zwischen Geschäftsleitung, IT-Abteilung und Nutzern um.

Sie benötigen einen IT-Sicherheitsbeauftragten?


Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf, wenn Sie Fragen dazu haben.

Kontakt